Schlagwort: Freizeit

Was, wenn schon Nachmittags die Beine kribbeln, die Sonnenbrille provozierend in die Sonne blinzelt und die Stadt vor deinen Füßen nur darauf zu warten scheint, von dir erobert zu werden? Dann muss ein Großstädter manchmal tun, was ein Großstädter machen muss:
Sich mitten rein ins Getümmel werfen. Neue Orte auskundschaften. Alte Lieblingsplätze wieder entdecken.

Bücher für den Sommer

Lange heiße Sommertage gehen bei mir immer Hand in Hand mit einer neu erwachten Leselust. Ob am See, im Freibad, im Zuge eines Picknicks, auf dem Balkon oder im Urlaub – ein Buch ist immer zur Hand. Welche das sind und noch werden können, zeigt diese kleine Auswahl an Sommerliteratur.

Live-Escape-Game im Test: Big Bang! [Werbung]

Ein Donnerstag in Berlin, Escape-Game Runde 2. Das Spiel: Wie der Name Big Bang bereits verrät, dreht sich dieser Escape Room thematisch um eine der bekanntesten WGs der Filmgeschichte. Statt als Detektivspiel wie bei Sherlock, ist das Big Bang Spiel als humorvolle Satire angelegt. Unser Spielbericht.

Ein Tag am Meer

Sie wird oft besungen und gehört zu Rostock wie der Sand zum Meer: Die Ostsee!

Ich hab dann mal Hunger: Espresso Zack Zack

Wer nicht gerade in Reudnitz aufgrund der günstigen Mieten wohnte, hatte lange Zeit wenig Anhaltspunkte, um den Weg aus der hippen Südvorstadt in den wilden Osten von Leipzig zu wagen. Wie es der Lauf der Zeit so will: Immer mehr kleine Läden und Cafés entscheiden sich nicht für Plagwitz oder Karli, sondern für die Gegend rund um den Lene-Voigt-Park. Seit März 2015 mit dabei: Das Espresso Zack Zack!

Lieblingsleipzig

Leipzig. Zwischen altehrwürdigem Gewandhaus, geschäftigem Augustusplatz, Connewitzer Punk und Plagwitzer Hipsterbars ist es ziemlich leicht, sich in Sachsens heimlicher Hauptstadt schnell wohl zu fühlen. Wer kann schon sein Herz vor einer Stadt verschließen, deren zentraler Platz Naschmarkt heißt?

Bock auf Rostock?

Für viele, die noch nie in Rostock waren, handelt es sich bei Rostock immer noch um unbekanntes Gebiet. Rostock? Liegt das nicht irgendwo im Wilden Osten? Ist es dort nicht einfach nur grau? Scheint da überhaupt die Sonne?

Wien sehen… und glücklich sein!

Wien. Seit ich ein kleines Mädchen bin, war Österreichs Hauptstadt mein Sehnsuchtsziel Nummer Eins. 24 Jahre musste ich warten, nun war es über Ostern endlich so weit: Vienna was calling!

Straßburg, mon amour!

Zugegeben: Straßburg ist nicht Paris und auch nicht die Provence, aber mein Herz schlägt trotzdem jedes Mal ein wenig schneller, wenn ich an die heimliche Hauptstadt Europas denke. Das kommt natürlich nicht von ungefähr: So habe ich im vergangenen Jahr für sechs Monate den deutschen Norden für den französischen Osten, die Ostsee gegen den Ill, die Uni gegen ein Praktikum eingetauscht und konnte in dieser Zeit einen kleinen Einblick in das savoir vivre à la francaise bekommen.

Über die Lust und den Frust beim Umziehen

Mit dem Umziehen verhält es sich ähnlich wie mit dem Konto-Überziehen: Keiner mag es und (fast) jeder macht’s dann doch einmal. Laut einer Umzugsstudie aus dem Jahr 2009 sogar ziemlich viele: Demnach wechseln pro Jahr in Deutschland 4, 8 Millionen Haushalte ihren Wohnort, was umgerechnet etwa 8.415.032 Menschen entspricht.

© 2020 Sagsnichtweiter. Theme von Anders Norén.