Tag Archives: Geheimtipps

Bücher für den Sommer

Lange heiße Sommertage gehen bei mir immer Hand in Hand mit einer neu erwachten Leselust. Während ich in den Wintermonaten immer nur schwer der Verlockung von heißen Schaumbädern und gemütlichen Fernsehabenden auf der Couch widerstehen kann, wecken die Sonnenstrahlen nicht nur meine müden Glieder, sondern auch die Neugierde auf neue Geschichten. Ob am See, im Freibad, im Zuge eines Picknicks, auf dem Balkon oder im Urlaub – ein Buch ist gewiss immer zur Hand. (Und Leseempfehlungen übrigens herzlich willkommen!) Welche das sind und noch werden können, zeigt diese kleine Auswahl an Sommerliteratur: Weiterlesen …

Advertisements

Reisetagebuch: Amsterdam Revisited

Man hat es mir bei meinem letzten Amsterdam-Artikel vielleicht angemerkt, Amsterdam ist meine Stadt! Und deshalb war die Freude dementsprechend groß, als ich dieses Jahr endlich die Zeit gefunden habe, dieser wundervollen Stadt einen erneuten Besuch abzustatten. Ein verlängertes Wochenende später hat es Amsterdam wieder einmal geschafft, ich bin nicht nur vollkommen hin und weg, sondern auch um etliche tolle Geheimtipps reicher. Natürlich waren auch dieses Mal wieder einige alte Bekannte dabei, ob die allerdings immer noch so gut waren wie bei meinem letzten Besuch? Findet es heraus…

Day 1 |

Amsterdam Tag 1 Bild 1.jpg

Blauwe Theehuishttp://www.blauwetheehuis.nl/

Was machen wenn Amsterdam dich mit jeder Menge Regen empfängt? Einfach im Blauwe Theehuis eine Pause einlegen und den Blick auf den Vondelpark genießen!

RON gastrobar http://www.rongastrobar.nl/

Trotz des Regens hätte die Reise gar nicht schöner beginnen können. Und das hat einen einfachen Grund: Mein absolutes Lieblingsrestaurant RON! Auch bei meinem zweiten Besuch hat die Gastrobar auf voller Linie überzeugt, einfach unschlagbar lecker! Weiterlesen …

Ich hab dann mal Hunger: Osteria Plip

Dass man Orte findet, die einem so richtig gut gefallen, passiert selten. Als ich letztes Jahr das erste Mal in der Osteria Plip gegessen habe, war das so ein Moment. Ein Moment, in dem einfach alles gestimmt hat, das Ambiente, das Essen, die Stimmung, die Menschen. Wer hätte gedacht, dass sich in der ehemaligen Molkerei ein solches Juwel verbirgt? Ein fast schon magischer Moment und der Beginn einer kulinarischen Liebesgeschichte. Ein Jahr später ist meine Vorfreude dementsprechend groß, als der Weg mich wieder nach Mestre führt, in die Osteria Plip.

plip-1

Wie erobert man das Herz seiner Gäste im Sturm? Mit leckerem Wein und einer Frittata, die genauso gut schmeckt wie sie aussieht!

Ich gebe gerne zu, es war die Frittata, die mein Herz im Sturm erobert hat. Das Zusammenspiel aus knusprigem Teig, fruchtiger Tomate und cremiger Burrata… einfach ein Traum! Dazu bietet das Plip eine hervorragende Weinauswahl und, wer sich nicht so gut auskennt, lässt sich einfach vom erfahrenen Personal beraten! Weiterlesen …

Ich hab dann mal Hunger: Espresso Zack Zack

14081463_1249706221729854_1672930028_nWer nicht gerade in Reudnitz aufgrund der günstigen Mieten wohnte, hatte lange Zeit wenig Anhaltspunkte, um trotzdem den Weg aus der hippen Südvorstadt in den wilden Osten von Leipzig zu wagen. Wie es der Lauf der Zeit stets so will, ist Reudnitz in der Hipster Achtung allerdings aufgestiegen: Immer mehr kleine sympathische Läden und Cafés wie die Eisdiele Gustav H in der Baedekerstraße, die Bar Fischladen in der Dresdner Straße oder der wohl schönste Freisitz (Substanz) , der zugegeben schon seit den 90ern das Potenzial von Reudnitz erkannt hat, entscheiden sich nicht für Plagwitz oder Karli, sondern für die Gegend rundum den Lene-Voigt-Park. Seit März 2015 mit dabei: Das Espresso Zack ZackWeiterlesen …

Rosenrot im Wunderladen

Ähnlich wie Gebrauchsgegenstände gibt es ja Geschäfte, die man nur dann aufsucht, weil man dringend etwas benötigt, wie etwa neues Druckerpapier oder eine neue Lampe. Daneben gibt es aber auch Läden, die man nicht nur auf der Suche nach XY betritt, sondern weil man hofft etwas zu finden, von dem man noch gar nicht so genau wusste, dass man es überhaupt gesucht hat. Wir sprechen hier also von Lieblingsstücken, meine Lieben! Für mich stellt das Rosenrot genau so ein Geschäft dar, das ich selten mit einer konkreten Idee, aber oft genug mit einer vollen Tüte und tausend neuen Wünschen im Kopf verlasse.
Fernab von KTV und KTC beglückt seit Juni 2010 das Rosenrot in der Langen Straße 5 alle Schöngeister und Freunde der besonderen Geschenkidee.  Weiterlesen …

Über die Liebe zu Stockholm

Ich hatte das große Glück, dass es im vergangenen Jahr gleich zwei meiner Freundinnen in den Norden lockte. Und das auch noch in die gleiche Stadt: Stockholm. Für mich bislang eine große Unbekannte, eine Stadt voller Widersprüche! Denn einerseits lässt sich Stockholm auf sämtlichen Glücks-Rankings auf den vorderen Plätzen wiederfinden (immerhin, bei der Mercer „Quality of Living“ Studie belegte Stockholm Platz 19), andererseits sind die Temperaturen dort oftmals eisig und vor allem die Herbst- und Wintermonate geprägt von etlichen Stunden der Dunkelheit. Dementsprechend hatte ich mir besonders die Winterzeit in Stockholm schwierig vorgestellt. Was für ein glücklicher Zufall also, dass es meine beiden Freundinnen zu unterschiedlichen Jahreszeiten nach Stockholm verschlagen hatte. So bot sich mir nicht nur der ultimative Vergleich, sondern ich konnte auch gleich mal meinen Winter-Vorurteilen auf den Grund gehen. Und tja, was soll ich sagen? Sowohl das sommerliche als auch das winterliche Stockholm haben mein Herz im Sturm erobert…

Sommer-Kapitel: Barbecue, Sonne und ganz viel Natur

thumb_SAM_1383_1024

Weiterlesen …

Let’s Breakfast! – Teil 2

Bezaubernde Orte, an denen es sich in Berlin gut frühstücken lässt

Titelbild Frühstück

Berlin ist die Stadt der Vielfalt. Museen, Restaurants, Clubs – es vergeht kaum eine Woche, in der nicht irgendein neuer Hipster-Schuppen aus dem Boden schießt, irgendein neuer In-Laden eröffnet. Den man natürlich unbedingt mal ausprobieren muss. Bei dem Tempo mitzuhalten – fast unmöglich. Ein Glück, dass es da noch die guten, alten Lieblingsplätze gibt. Orte, die eigentlich viel zu schön sind, um sie mit anderen zu teilen, die man aber vor lauter Begeisterung am liebsten in die ganze Welt tragen möchte. Denn manch geheimer Lieblingsplatz ist einfach viel zu charmant, um ihn nicht mit anderen zu teilen! In diesem Sinne verrate ich euch mit dieser Liste acht Cafés, die nicht nur mein Herz erobert haben, sondern in denen es sich vor allem hervorragend in den Tag starten lässt. Denn mal ehrlich, gibt es etwas Schöneres als den Tag mit einem ausgedehnten Frühstück zu beginnen? Eben… Weiterlesen …

Immer wieder Amsterdam

Nachdem uns der letzte Artikel in das glanzvolle Wien entführt hat, geht es in diesem Artikel in eine meiner absoluten Lieblingsstädte: Amsterdam!

Erst vor Kurzem ist mir etwas bewusst geworden: Meine Liebe zu gutem Essen, ich meine so richtig gutem Essen (so gut, dass man am liebsten den Teller in die Hand nehmen möchte, um jeden letzten Rest Soße vom Teller zu lecken), begann vor gut 2 Jahren als ich das erste Mal in Amsterdam war. Eine bezaubernde Stadt, die mich mit ihren vielen tollen Geschäften, Lädchen, Gassen und Grachten vollkommen in ihren Bann gezogen hat.

IMG_0704

RON ♥ / Wer mich fragt was bei einem Amsterdambesuch nicht fehlen darf, dem antworte ich: RONs Gastrobar! Jedes der Gericht kostet ca. 15 Euro und egal für was man sich entscheidet, es schmeckt einfach fantastisch! Ich habe selten wirklich SO gut gegessen! Allein das warme Brot, das man zu Beginn serviert bekommt – himmlisch! Mein persönliches Highlight: das Überraschungsei-Dessert! Um satt zu werden isst man ungefähr zwei Hauptgerichte und ein Dessert.

RON1

Nur ein kleiner Ausschnitt der wirklich fantastischen Karte!

Weiterlesen …

Berlin – Leipzig für anderthalb Tage !

Was diese dunklen und kalten Tage zwischen Weihnachtsstress und lustloser Silvesterplanung ein Stückchen besser macht? – Besuch von geliebten Menschen! Ob eine Woche oder auch nur ein Tag – sich mal nicht auf ein stabiles Netz verlassen zu müssen und bunte Emoticons zu entschlüsseln kann etwas sehr befreiendes haben. Ganz abgesehen von dem warmen Gefühl der Geborgenheit und Zuneigung, das einen prompt überfällt, so bald man sich auf dem Bahnhof gefunden und erstmal herzlich gedrückt hat. Aus diesem Grund (und vielen weiteren!) fieberte ich den ganzen Herbst schon auf den ersten Besuch von B in meinem neuen Heimathafen Leipzig entgegen! Ein ganzes Wochenende sollte uns gehören – und die gemeinsame Zeit selbstverständlich ordentlich genutzt werden (wo wir auch schon beim Thema Bewegung wären)…

12388008_1074688239231654_1429184160_n

Weiterlesen …

Straßburg, mon amour!

Zugegeben: Straßburg ist nicht Paris und auch nicht die Provence, aber mein Herz schlägt trotzdem jedes Mal ein wenig schneller, wenn ich an die heimliche Hauptstadt Europas denke. Das kommt natürlich nicht von ungefähr: So habe ich im vergangenen Jahr für sechs Monate den deutschen Norden für den französischen Osten, die Ostsee gegen den Ill, die Uni gegen ein Praktikum eingetauscht und konnte in dieser Zeit einen kleinen Einblick in das savoir vivre à la francaise bekommen. Nichtsdestotrotz lohnt sich aber auch schon ein Kurztrip ins Elsass – was ihr dort auf keinen Fall verpassen dürft, verrät euch meine kleine Liebeserklärung an Strasbourg!

12048510_1044479645585847_933408942_n

Weiterlesen …