Tag Archives: 1 Monat – 1 Aufgabe

Bock auf Rostock?

Für viele, die noch nie in Rostock waren, handelt es sich bei Rostock immer noch um unbekanntes Gebiet. Rostock? Liegt das nicht irgendwo im Wilden Osten? Ist es dort nicht einfach nur grau? Scheint da überhaupt die Sonne?

titelbild

Weiterlesen …

Advertisements

Themenrunde 6 – Liebe deine Stadt

Es wurde schon oft gesagt (und geschrieben!), wie wunderbar frei und grenzenlos vernetzt wir heutzutage sind: Wir haben Freunde in Berlin, Hamburg und München, reisen von Amsterdam bis Zagreb, packen immerzu unsere 7 Sachen und manchmal ist es nur ein kleiner Koffer mit Erinnerungsstücken, der uns erhalten bleibt. Wir ziehen um, wir ziehen aus, mal bleiben wir stehen und ziehen dann weiter, wir lassen uns treiben und manchmal verlieren wir uns auch. Aber wir haben einen Lebensmittelpunkt. Unsere Stadt: Wir schätzen die Ecken und Kanten, wissen um die dreckigen Seiten und die glitzernden Fassaden, wir fühlen uns hier wohl, auch wenn es nicht für jede eine neue Heimat bedeutet, sondern manchmal auch nur eine Art Zwischenstation. Weiterlesen …

12 Dinge, die ich in diesem Sommer tun möchte

Schon klar: So nützlich „To do“ – Listen auch sind, so richtig Spaß machen sie in der Regel eigentlich nicht, beinhalten sie doch immer das ungute Gefühl, das man -statt in aller Ruhe seinen Kaffee zu trinken – mindestens drei andere, vermeintlich wichtigere Dinge erledigen könnte…Umso glücklicher bin ich mit meiner aktuellen Monats-Aufgabe: „Erstelle deine persönliche Sommer-To-Do-Liste!“ – denn was gibt es schließlich Schöneres, als sich schöne Pläne auszudenken, mit denen der Sommer noch ein bisschen besser werden kann? Da ich außerdem in diesem Monat bislang nicht untätig gewesen und – man mag es gerade kaum glauben – es tatsächlich auch schon ein paar Tage mit Temperaturen über 22 Grad gab, kann ich einige bereits mit einem „Geschafft“ Häkchen abhaken. Wiederholung nicht ausgeschlossen…

11651135_983267371707075_2062898538_n (1)

Weiterlesen …

Themenrunde 4 – Reise in den Sommer

Mittlerweile hat es auch die Sonne verstanden und strahlt mit unserer guten Laune um die Wette: Der Sommer ist im Anmarsch und damit ist es nicht mehr lang bis zu den heiß ersehnten ersten Strandtagen (ohh ja, nicht nur Rostock, sondern auch Berlin kann schöne Strände bieten!)! Dann heißt es kühles Eis unter freiem Himmel, erfrischende Sommercocktails auf der Terrasse und ordentlich abtanzen auf der nächsten Open-Air Veranstaltung! Wie man unschwer erkennen kann: Wir brennen für den Sommer mit all seinen aufregenden und gutelauneverbreitenden Facetten! Darum lautet das Oberthema für die kommenden Sommer-Monate – wie könnte es anders sein-:

„Reise in den Sommer! „

Hallo Sommer

Wir nehmen euch mit auf eine Reise quer durch alles, was der Sommer zu bieten hat: Wir zeigen euch die schönsten Reiseziele (denn mit dem Sommer erwacht bestimmt nicht nur bei uns die Reiselust), nehmen euch mit auf entspannte Wochenendtrips und Sonntagsausflüge und machen uns auf die Suche nach den schönsten/spektakulärsten/gemütlichsten Plätzen unter freiem Himmel, sei es zum Picknicken, Feiern mit Freunden, Entspannen oder Grillen. Wie in den letzten Monaten, gibt es für uns zwei Aufgaben:

Für R: „Erstelle deine persönliche Sommer-To-Do-Liste!“
Für B: „Organisiere, bzw. werde Teil einer Schnitzeljagd, die quer durch deine Stadt führt.“

Also liebe Freunde des Sommers, schnappt euch die Badelatschen, holt die Sonnencreme aus der Schublade und dann nichts wie ab in den Sommer!

– R & B

 

Nackt! – Teil 1: Die Nudisten-WG

Eine Nudisten-WG, ein Selbstversuch und jede Menge nackter Tatsachen. | Teil 1

Ich hechte nach dem Ball und als meine nackte Haut auf den harten Holzboden trifft, bin ich mir nicht mehr ganz sicher, ob ich das richtige tue. Mein Körper klebt am Boden fest und ich spüre wie sich kitzelnd ein kleiner Schweißtropfen den Weg über meine Stirn bahnt. Um mich herum hüpfen elf nackte Männer, die Hälfte von ihnen freut sich über den gerade erzielten Punkt. Ich bin umgeben von elf schwingenden Penissen, die zu Menschen gehören, die ich gerade mal eine gute halbe Stunde lang kenne. Die Luft in der Halle steht still und ich frage mich: Was zur Hölle mache ich hier? Weiterlesen …

Runde 3: Tell Me your Secret – Geheimnis küsst Bekenntnis!

Ein neuer Monat bringt neben dem erleichterten Ausatmen nach dem Blick auf den ersten Kontoauszug (Hallo, liebes Monatsgehalt!), neue Hoffnung auf vier gute Wochen und dem Abreißen des vorherigen Kalenderblattes auf dem Weg zum ersehnten Sommer, außerdem noch was? Richtig, ein neues Thema und damit verbunden eine neue Monatsaufgabe. Da es in diesen Tagen oft grau und eintönig daher geht, haben wir uns für ein Motto entschieden, das ordentlich Zündstoff und Würze in den faden Alltag bringt. Wir sprechen von dunklen Geheimnissen und schockierenden Bekenntnissen, ihr Lieben! Oder um es mit Albert Einstein zu halten: Das Schönste, was wir erleben können, ist das Geheimnisvolle.

psst sagsnichtweiter

In unseren Worten klingt das neue Oberthema dann so:

„Tell Me your Secret – Geheimnis küsst Bekenntnis!

Wie gewohnt möchten wir uns diesem Motto nähern, indem jede von uns eine Aufgabe erfüllt:

Für B: „Bekenne dich zu etwas Verrücktem, was du in deinem Leben getan hast!

Für R: „Begib dich auf geheime Mission und bereite drei Leuten heimlich eine Freude.

Was euch also in der kommenden Zeit erwarten wird: Neben den gewohnten Geheimtipps aus Berlin und Rostock, natürlich jede Menge Wahrheiten und Bekenntnisse! Da wären zum Beispiel diese zahllosen Trash-TV Stunden, geheime und nicht mehr ganz so geheime Tagebücher, nie abgeschickte Liebesbriefe (jaja, die Liebe!) und die Frage, wie sieht sie eigentlich aus, die perfekte Entschuldigung?
Sagsnichtweiter

Somit wird es in den nächsten Wochen also hoch hergehen: Wir tratschen, rätseln und gestehen, wir decken Geheimnisse auf, bekennen uns zu unseren Lastern und zeigen euch Orte, an denen sich ganz wunderbar Geständnisse machen lassen. Wir freuen uns auf brisante Wochen und wünschen allen Gossip Girls und Pretty Little Liars einen angenehmen Start in den Monat!

– R&B

 

 

Good night, good gin

Manchmal braucht es für einen guten Abend nicht viel mehr außer ein gutes Buch, ein ausgezeichnetes Essen oder einen spannenden Film im Fernsehen. Aber dann gibt es auch die Momente, in denen es einen hinauszieht, man hat Lust auf Glitzer, Konfetti, Pauken und Trompeten und will durch die Nacht tanzen als gäbe es keinen morgen mehr. Wie man  so eine Nacht am Besten einleitet?Natürlich mit einer Kneipentour! Umso praktischer, dass ich diese kürzlich sogar ganz uneigennützig mit meiner Aufgabe für diesen Monat verbinden konnte:

Trink dich durch die Lieblingsbars deiner Stadt„.

 

Weiterlesen …

Dinner für 4 oder ein kulinarischer Ausflug nach England

Man soll ja immer auch etwas zurückgeben. Deswegen habe ich mir gedacht, wenn ich den zweiten Teil meiner Aufgabe erledige, kann ich doch gleich mal meine Eltern einladen. Und meinen Freund. Damit ich kompetente Unterstützung habe und bei meinem Vorhaben auch nichts schief geht. Also dann, es galt ein 3-Gänge-Menü zu bewältigen.

Kochbücher Collage

Zwei Kochbücher, die ich jedem von euch nur ans Herz legen kann

Weiterlesen …