Category Archives: Uncategorized

Ode an den Jürgeley

Wer nicht damit gesegnet ist, schon früh morgens (nach nur 5 Stunden Schlaf) mit bester Laune und voller Tatendrang aus dem Bett zu hüpfen, für den kann sich ein Dienstagmorgen sehr grau, sehr ungemütlich und seeeehr doof anfühlen. Haut mich das als passionierter Langschläfer – und am liebsten im  Bettfrühstücker – aber schon nicht mehr aus den Federn, so ließ mich die SMS einer Freundin heute morgen schlagartig wach werden. Nichtsahnend klickte ich auf den geschickten Link und las mit schlafverklebten Augen: WDR – Nachttalker Jürgen Domian hört auf! WAAAAAAS??  Weiterlesen …

Über den Reiz von Geheimnissen

Mit Geheimnissen ist es bekanntlich ja so eine Sache: Jeder von uns besitzt welche. Manches behalten wir aus Scham, Selbstschutz, oder aus Loyalität zu jemand anderen für uns, in vielen von uns tobt die Neugier, Geheimnisse aufzudecken und den Menschen um einen herum Bekenntnisse zu entlocken und trotzdem plädieren wir alle für die Wahrheit, Offenheit und Transparenz in der Öffentlichkeit und im privaten Umfeld. Wie Freud und Leid begleiten uns Geheimnisse ein Leben lang, laut einer Studie beginnen bereits Kleinkinder von 2 Jahren Lügen zu erfinden und wer erinnert sich nicht an kunstvoll ausgeschmückte Geschichte vom Schulausflug oder kleine Streiche, die man mit den Kindergartenfreunden ausführte, Zuhause aber besser verschwieg? Weiterlesen …

Runde 3: Tell Me your Secret – Geheimnis küsst Bekenntnis!

Ein neuer Monat bringt neben dem erleichterten Ausatmen nach dem Blick auf den ersten Kontoauszug (Hallo, liebes Monatsgehalt!), neue Hoffnung auf vier gute Wochen und dem Abreißen des vorherigen Kalenderblattes auf dem Weg zum ersehnten Sommer, außerdem noch was? Richtig, ein neues Thema und damit verbunden eine neue Monatsaufgabe. Da es in diesen Tagen oft grau und eintönig daher geht, haben wir uns für ein Motto entschieden, das ordentlich Zündstoff und Würze in den faden Alltag bringt. Wir sprechen von dunklen Geheimnissen und schockierenden Bekenntnissen, ihr Lieben! Oder um es mit Albert Einstein zu halten: Das Schönste, was wir erleben können, ist das Geheimnisvolle.

psst sagsnichtweiter

In unseren Worten klingt das neue Oberthema dann so:

„Tell Me your Secret – Geheimnis küsst Bekenntnis!

Wie gewohnt möchten wir uns diesem Motto nähern, indem jede von uns eine Aufgabe erfüllt:

Für B: „Bekenne dich zu etwas Verrücktem, was du in deinem Leben getan hast!

Für R: „Begib dich auf geheime Mission und bereite drei Leuten heimlich eine Freude.

Was euch also in der kommenden Zeit erwarten wird: Neben den gewohnten Geheimtipps aus Berlin und Rostock, natürlich jede Menge Wahrheiten und Bekenntnisse! Da wären zum Beispiel diese zahllosen Trash-TV Stunden, geheime und nicht mehr ganz so geheime Tagebücher, nie abgeschickte Liebesbriefe (jaja, die Liebe!) und die Frage, wie sieht sie eigentlich aus, die perfekte Entschuldigung?
Sagsnichtweiter

Somit wird es in den nächsten Wochen also hoch hergehen: Wir tratschen, rätseln und gestehen, wir decken Geheimnisse auf, bekennen uns zu unseren Lastern und zeigen euch Orte, an denen sich ganz wunderbar Geständnisse machen lassen. Wir freuen uns auf brisante Wochen und wünschen allen Gossip Girls und Pretty Little Liars einen angenehmen Start in den Monat!

– R&B

 

 

Die einzige Konstante ist Schokolade

In diesen Tagen, in denen das Jahr 2015 noch unverbraucht, glitzernd und verheißungsvoll raschelnd vor uns liegt wie vor kurzem noch die Geschenke unter dem Tannenbaum, werden wie jedes Jahr die unausweichlich guten Vorsätze gemacht und es festigt sich der unbedingte Glaube daran, dass im neuen Jahr nun aber wirklich mal alles besser wird. Weiterlesen …

Runde 2 – Essen und Trinken

It is THIS time of the year again: Weihnachten steht vor der Tür!

Es wird winterlich kalt und allmäglich verbreitet sich der alljährliche Weihnachtszauber. Lichterketten, Weihnachtsmärkte, der Duft von Plätzchen. Dazwischen verstecken sich Maronen, Glühwein, Bratäpfel, Weihnachtsgänse, Schokonüsse… Schwer zu erkennen, dass die Weihnachtszeit auch immer eine besinnliche Zeit ist, ein Fest für den Gaumen. Daher lüften wir nun das Geheimnis und enthüllen unser Thema für den Monat Dezember: Wir werden uns der Besinnlichkeit widmen und uns voll und ganz unserer Leidenschaft für das Thema Essen hingeben. Gewohnt subjektiv, schließlich handelt es sich hierbei mehr denn je um reine Geschmackssache! Da zu jedem Mahl natürlich auch ein guter Tropfen gehört, wird unser Motto für die nächsten paar Wochen lauten:

„Essen und Trinken – let the festivity begin!“

essentrinken6

Sushi, Jakobsmuscheln, Büffelmozzarella… man muss kein Meisterkoch sein um gut zu Essen!

Wie gewöhnlich nähern wir uns diesem Sujet durch zwei Aufgaben, die es zu bestreiten gilt:

Für R: „Trinke dich durch die Bars deiner Stadt!“

Für B: „Koche drei Gerichte, von denen du glaubst, dass sie eine Herausforderung für dich werden!“

EssenTrinken12

Was euch also in der kommenden Zeit erwarten wird: das Geheimnis hinter einer guten Tasse Kaffee, selbstgemischter Tee, Schnaps, Sushi, die besten Frühstücks-Cafés der Stadt, Lieblings-Restaurants, kuriose Food-Trends, und dazu natürlich jede Menge Kochrezepte, Geheimtipps und Liebeserklärungen an die kulinarische Vielfalt unserer Städte.

essentrinken3

Wo findet man den besten Kaffee der Stadt? Was macht einen guten Wein aus?

Es wird also genossen, genascht, geschlemmt, getrunken, gegesssen, gekippt, geschlürft… und das natürlich alles im Namen des guten Geschmacks! Kurzum: wir werden alles dafür tun, euch Berlin und Rostock von ihrer kulinarischen Seite näher zu bringen. Entschuldigt uns also kurz, der Kuchen ruft…

We heart you online

Man neigt ja – gerade in Herzensdingen – dazu, sich selbst, das Erlebte und alles, was damit zusammenhängt für einmalig und außergewöhnlich zu halten. Trotzdem findet Online-Dating natürlich auch fernab der eigenen vier Wände statt und wird mittlerweile auch immer öfter in Büchern, Kinofilmen und Songs behandelt. Wem also nach einem „Aha, so ergeht / erging es mir ja auch / gar nicht“ – Gefühl ist, sollte sich unsere Top 7 einmal genauer ansehen:

Weiterlesen …

Über schlechte Zähne, Frösche und die ganz große Liebe…

Betrachtet man die Welt des Online-Datings eröffnet sich einem eine schier unglaubliche Fülle an Möglichkeiten… Dating-Apps, Fake-Profile und lauter falsche Versprechungen … und irgendwo dazwischen soll er sich verstecken, der perfekte Mann für die Zukunft? Wo soll man da bloß anfangen? Zugegeben, ich stehe meiner Aufgabe, ein glückliches Paar zu finden, das sich über das Online-Dating kennengelernt hat, skeptisch gegenüber. Vielleicht sollte ich mich der ganzen Geschichte also von einer anderen Seite nähern… Konkret: ich treffe mich mit meiner guten Freundin S. Seit etlichen Jahren ist sie auf Online-Dating-Plattformen unterwegs und teilt mit mir ihr Glück und Leid. Wer eignet sich also besser als sie, um mir in die weite Welt des Online-Datings einen ersten Einblick zu verschaffen? Was der Foto-Zahn-Check damit zu tun hat und wie das perfekte Anschreiben aussieht? Lest selbst!

Liebe3

Klick-Prinzip: Von einem Mann -klick!- zum nächsten

Weiterlesen …

love revolution

Heute möchte ich für alle Gegner des Online-Datings eine Lanze brechen: Ich gehöre zu euch. Dabei habe ich wirklich versucht, mich für das so genannte moderne Verlieben zu begeistern: Ich habe mich auf einer Online Dating-Plattform angemeldet, habe gesucht, geschrieben, geflirtet und mich mit potenziellen Kandidaten getroffen, ich habe versucht, mich für das tindern zu begeistern und mich gegenüber der Skepsis von Freunden mit Parolen à la „wider dem klassisch-langweiligen Kennenlernen“ gewehrt. Doch wie ich mich heute immer noch nicht ernsthaft für Klimaschutz und hohe Schuhe begeistern kann, so wenig habe ich mein Herz an das ganze Onlineding verloren. Das war  nicht immer so, bezeichnenderweise erschien mir Online-Dating vor dem Praxistest noch als aufregend, unkonventionell, einfach eben als the next big thing! Zu dieser Zeit bekam ich staunend mit, wie sich langjährige Singles plötzlich von Date zu Date verabredeten, ich war dabei, wie ganze Mädelsabende plötzlich kichernd vor dem Bildschirm verbracht wurden und wie sich chronisch unentschlossene  Kumpels plötzlich ungewohnt treffsicher nach links oder rechts wischten.

Amour

Du + Ich = … Liebe? Lässt sich die so einfach im Internet finden?

Weiterlesen …