Reisetagebuch: Amsterdam Revisited

Man hat es mir bei meinem letzten Amsterdam-Artikel vielleicht angemerkt, Amsterdam ist meine Stadt! Und deshalb war die Freude dementsprechend groß, als ich dieses Jahr endlich die Zeit gefunden habe, dieser wundervollen Stadt einen erneuten Besuch abzustatten. Ein verlängertes Wochenende später hat es Amsterdam wieder einmal geschafft, ich bin nicht nur vollkommen hin und weg, sondern auch um etliche tolle Geheimtipps reicher. Natürlich waren auch dieses Mal wieder einige alte Bekannte dabei, ob die allerdings immer noch so gut waren wie bei meinem letzten Besuch? Findet es heraus…

Day 1 |

Amsterdam Tag 1 Bild 1.jpg

Blauwe Theehuishttp://www.blauwetheehuis.nl/

Was machen wenn Amsterdam dich mit jeder Menge Regen empfängt? Einfach im Blauwe Theehuis eine Pause einlegen und den Blick auf den Vondelpark genießen!

RON gastrobar http://www.rongastrobar.nl/

Trotz des Regens hätte die Reise gar nicht schöner beginnen können. Und das hat einen einfachen Grund: Mein absolutes Lieblingsrestaurant RON! Auch bei meinem zweiten Besuch hat die Gastrobar auf voller Linie überzeugt, einfach unschlagbar lecker!

Day 2 |

DSC04505

Tag 2 Markt

Noordermarkt 

Immer wieder verzaubert mich der Noordermarkt mit seinen bunten Farben und dem leckeren Essen. Wer im Sommer nach Amsterdam kommt und mit gutem Wetter belohnt wird, sollte sich hier eindecken und anschließend im Vondelpark picknicken gehen!

DSC04541

Il Momentohttp://www.caffeilmomento.nl/

In Amsterdam kann man unglaublich guten Kaffee trinken! Über die ganze Stadt verteilt, finden sich immer wieder kleine Kaffeeröstereien. Mein persönlicher Liebling: das Il Momento!

kitchenware

Foodwarehttp://www.foodware.nl/

Der perfekte Ort für einen kleinen Mittagssnack. Oder um einfach mal eine Pause einzulegen. Morgens frisch zubereitet, kann man sich aus einer Vitrine selbst das Essen zusammenstellen. Es gibt leckere Salate, Fisch, Suppen, Currys, Fleisch und jede Menge andere Köstlichkeiten.

DSC04517

DSC04540

Puccini Bombonihttps://puccinibomboni.com/

Die Pralinen bei Puccini sind kleine Kunstwerke. Sowohl in Sachen Aussehen als auch im Geschmack kenne ich kaum einen Laden, der bessere Pralinen kreiert!

pluk

Plukhttp://www.pluk-amsterdam.com/nl/

Dieser Laden hat in mir einen regelrechten Kaufrausch ausgelöst! Was daran liegen könnte, dass es im Hinterhof gerade einen Sale gab! Das Pluk ist eine zauberhafte Mischung aus Café, Restaurant und Design-Laden! Kunterbunt, mit unglaublich viel Liebe zum Detail und verdammt gut aussehendem Kuchen!

foodhallen

Foodhallenhttp://foodhallen.nl/

Was die Markthalle 9 in Berlin, sind die Foodhallen in Amsterdam: Ein Paradies für Streetfood-Liebhaber. Aber auch sonst kann ich diesen Ort jedem empfehlen, gerade weil es hier so viel Auswahl und leckere Dinge zu entdecken gibt!

Day 3 | 

Garten

Park des Reijkmuseumshttps://www.rijksmuseum.nl/en

In den stillen Morgenstunden hat uns dieser wunderschöne Garten in seinen Bann gezogen. Und noch dazu ist der Besuch des Gartens kostenlos, wem also nach etwas Ruhe ist, wird hier sein Glück finden!

Venkel

Venkel / http://www.venkelsalades.nl/#venkel

Ein weiteres wunderbares Café! Frische Zutaten, leckeres Essen und ein tolles Design-Konzept! Und ich habe zum allerersten Mal Mandelmilch getrunken, die mir auch geschmeckt hat!

bühne

Vondelpark Open Air Theatre http://www.openluchttheater.nl/

L'invitee

L’invitéehttp://www.linvite.nl/en/

Obwohl das Essen lecker war, mussten wir bei unserem Besuch im L’invitée feststellen, dass sich das Konzept geändert hat und damit auch ein bisschen der Zauber unseres ersten Besuchs verloren gegangen war. Das Essen war deutlich teurer und geschmacklich leider nicht mehr so gut wie davor. Das Essen sieht zwar immer noch sehr fancy aus, allerdings gab es deutlich weniger Geschmacksexplosionen, als bei unserem ersten Besuch.

Day 4 |

bocca

Boccahttp://www.bocca.nl/

Eine weitere Rösterei, in der man ziemlich guten Kaffee (aber auch Tee) bekommt!

schmetterlinge

Botanischer Gartenhttp://dehortus.nl/en/home

Der Botanische Garten war mein persönliches Highlight! Wir hatten das große Glück, dass im Garten die Gewinner des „International Garden Photographer of the Year„-Wettbewerbs ausgestellt waren und wir somit jede Menge beeindruckende Naturbilder bestaunen konnten. Im Garten selbst gab es allerdings auch jede Menge zu entdecken, wie beispielsweise das Schmetterlingshaus und eine riesige Seerose! Auch ein Besuch im Museums-Restaurant lohnt sich!

odette.jpg

Buffet Van Odettehttp://buffet-amsterdam.nl/

Der perfekte Abschluss eines perfekten Wochenendes! Das Odette war zuckersüß und einfach nur lecker! Nicht unbedingt etwas für den großen Hunger, dafür aber der optimale Ort für einen Mittagssnack!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s