Let’s Breakfast: Zuckerstück

Was gibt es Schöneres als bei gutem Wetter draußen zu sitzen und lecker zu frühstücken? Mit den zunehmend sommerlichen Temperaturen, beginnt auch die Terrassenzeit! Der heimische Balkon ist da natürlich immer eine gute Option und nach dem Besuch beim Wochenmarkt lässt sich der Frühstückstisch ganz schnell in ein wunderbares Buffet verwandeln:

Man nehme diverse Brotaufstriche, leckeren Käse, ein zwei Wurstsorten, Früchte, Joghurt, Mozzarella und Tomaten, Avocado und schon entsteht auf dem heimischen Tisch ein leckeres Frühstück.

Da ich bekanntlich ein großer Frühstücks-Liebhaber bin und Berlin einfach unglaublich viele tolle Frühstücks-Cafés zu bieten hat, zieht es mich allerdings auch ziemlich oft aus dem Haus! Bei meinem letzten Ausflug habe ich das Zuckerstück entdeckt, ein kleiner niedlicher Laden, ganz in der Näher der S-Bahn Schönhauser Allee. In der Frühstückskarte kann man zwischen süß, herzhaft oder einer Mischung aus beidem wählen, es gibt außerdem Rührei und Pfannkuchen. Meine Begleitung und ich haben uns für das Frühstück für zwei entschieden:

Das Frühstück für zwei: Früchte, Joghurt, Fruchtaufstriche, Rührei, Käse, Schinken und lauter kleine Köstlichkeiten.

Das Frühstück sieht optisch nicht nur bezaubernd aus, sondern -und das gibt es bei einem qualitativ hochwertigen Frühstück in Berlin für so einen Preis selten- es waren sowohl Sekt, O-Saft, als auch ein Heißgetränk nach Wahl inklusive! Außerdem gab es eine Auswahl an Käse, Salami, Schinken, unglaublich viele Früchte, Salat, Baiser, Schokoladenaufstrich, zwei hausgemachte Marmeladen, Rührei und je einen Joghurt mit Früchten. Die gereichten Brötchen sind zwar klein, dafür aber ziemlich lecker und auch vollkommen ausreichend. Außerdem gab es getoastetes Brioche und damit hätte man mich eh schon in der Tasche!

  

Es hat wirklich sehr gut geschmeckt und wir sind trotz anfänglicher Bedenken, dass es eventuell nicht genug sein könnte, ziemlich satt geworden! Super fand ich auch, dass der Latte Macchiato, den ich als Heißgetränk gewählt habe, wirklich groß war und kein kleines Alibi-Heißgetränk, was es mal eben so dazu gibt. Ein klitzekleiner Kritikpunkt: wir mussten ein wenig zu lang auf unser Essen warten. Daran merkt man aber auch, dass sich im Zuckerstück viel Zeit genommen wird für das Anrichten der Teller und jede Menge Liebe und Arbeit investiert werden! Da nimmt man auch mal eine etwas längere Wartezeit in kauf. Ich freu mich auf meinen nächsten Besuch!

Zuckerstück | http://www.zuckerstueck-berlin.de/ Schivelbeiner Str.7, 10439 Berlin, Prenzlauerberg

Advertisements

3 Kommentare

  1. Oh, da müssen wir Zwei auch unbedingt mal hin! 🙂

    Gefällt mir

  2. […] Die gereichten Brötchen sind zwar klein, dafür aber ziemlich lecker. Leider muss man auch im Zuckerstück relativ lange auf sein Frühstück warten. An der langen Wartezeit merkt man aber, dass sich viel […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s