Kuriose Dinge #1 – OnlineDating

Auf unserer Facebook-Seite haben wir euch den letzten Monat ja bereits einige Kuriositäten und Dinge rund um das Thema Online-Dating vorgestellt. Was nun folgt, ist eine kurze Zusammenfassung dessen und lässt sich in anderen Worten als unsere Top-Five der Online-Dating-Welt beschreiben!

1. Bristlr – Ran an den Bart!

Bristlr

© Bristlr

Alle Zeichen deuten darauf hin: es hat sich ausgetindert! Was heute für Furore sorgt nennt sich Bristlr. Männer mit Bart sind gesucht und jene solche, die auf echte Männer stehen -Typ Holzfäller eben. Lumbersexuell titelte längst sämtliche Zeitungen und versucht damit einen Trend zu beschreiben, der plötzlich alle Männer dazu bringt ihren Bart wachsen zu lassen.

Kosten: Es handelt sich um ein „Social-Beard-Network“, die Anmeldung ist kostenlos.

Hier könnt ihr nach bärtigen Holzfällern -Klischee ahoi!-  suchen oder euch selbst ein Profil anlegen!

2. SportyDate – Gemeinsam schwitzen! 

Man trifft sich, macht gemeinsam Sport und kann so gleich mal checken, ob der andere zumindest auf dem gleichen Fitness-Level wie man selber ist. Tja, blöd nur, wenn man beim Joggen, Yoga oder Gewichteschwingen keine so gute Figur macht. Sei es Schweiß, verschmiertes Make-Up oder eine zerstörte Frisuren, eins ist klar, von der besten Seite lernt man sich so wahrscheinlich eher nicht kennen. Verstecken kann man allerdings auch nicht viel.

Kosten: 10 Männer, 10 Frauen, 1 Workout. Kostenpunkt liegt bei 19,99 Euro.

Ihr wollt gemeinsam schwitzen? Dann bitte hier klicken. 

3. ImGegenteil – Frösche küssen war gestern!

So also sieht es also aus, das Online-Dating 2.0: Persönlich, hip und garantiert ohne Oberflächlichkeiten. Liebevolle Portraits und lauter TraumpartnerInnen wohin das Auge nur schaut. Man fragt sich unweigerlich ob es eine solche Fülle an sympatischen, gut aussehenden und beeindruckend klingenden Menschen auch tatsächlich gibt. Und warum man sie alle bisher noch nicht getroffen hat.

Kosten: kaum zu glauben, aber all diese herzlichen Worte und Portraits gibt es ganz und gar for free…

Ihr habt genug Frösche geküsst? Hier findet ihr eure potenziellen Traumprinzen und -prinzessinnen.

4. Mixtable – alle Guten Dinge sind sechs! 

Blind-Date mal anders: Mixtable organisiert Barabende und bringt -natürlich ganz persönlich ausgewählt- zwei Freundesgruppen zusammen: 3 Mädchen treffen also auf 3 Jungen. Ganz nach dem Motto: je mehr, desto besser. Eigentlich ziemlich clever, da man mit Freunden unterwegs ist und die Stimmung so einigermaßen locker sein wird. Auch die Wahrscheinlichkeit, dass es bei einem der Pärchen funkt, ist zu 6. definitiv schon mal höher. Blöd nur, wenn Zwei die gleiche Person gut finden!

Kosten: Die Kosten liegen bei 15 Euro pro Person. Ein Getränk der Wahl ist inklusive.

Das wollt ihr auch mal machen? Dann könnt ihr euch hier anmelden.

5. Date A Book – wenn alles schief geht! 

Wem das ganze Hin und Her, Geflirte und Schreiben irgendwann auf die Nerven geht, der kann sich auf Date a Book ein Date der anderen Art aussuchen: das geschriebene Wort. Definitiv stressfrei und sollte es nicht gefallen legt man es weg und sucht sich – ganz ohne Herzen zu brechen – einfach ein neues!

Kosten: Je nachdem, für welches Buch man sich entscheidet, variieren natürlich auch die Preise… handelt es sich dabei um einen alten Bekannten, ist das Ganze kostenlos.

Ihr wollt ein Buch daten? Dann einmal hier klicken…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s